Lange habe ich wieder überlegt, stundenlang das Internet durchforstet, unendlich viele Ahnentafeln studiert, mir ein paar Rüden persönlich angeschaut.
Schwarz sollte er sein, mit einer sehr guten Abstammung, selber recht alt oder zumindest aus alten Linien stammen.
Gesundheitlich gut untersucht, mit sehr guten Arbeitseigenschaften und sehr guten Nerven.
Und hässlich sollte er auch nicht sein.

Und ich denke, ich habe ihn gefunden :-))


Unsere Final Finesse wurde am 07.03.2018 von Diragos Alfred belegt.
Wir erwarten unsere Welpen in der zweiten Maiwoche.


Meiner Meinung nach passen die beiden hervorragend zusammen und ergänzen sich prima.
Alfred habe ich in seinem Zuhause als einen sehr sicheren aufgeschlossenen Hund kennen gelernt.
Auf dem Hundeplatz zeigt er all seine Qualitäten und lässt sportlich keine Wünsche offen.
Sein Deckverhalten war geradezu großartig.
Zu seinem Vater Ataraxie's Big Ben brauche ich kaum etwas schreiben. Der Hund spricht für sich.

Ich erhoffe mir aus dieser Verbindung Welpen, die vor allem auf dem Hundeplatz, aber auch in der Familie, ihren zukünftigen Besitzern viel Freude bereiten werden.
Selber erhoffe ich mir meine Nachwuchshündin aus dieser Verbindung.

Vielen Dank Andrea und Jürgen, dass ihr mir Alfred für diese Verbindung frei gegeben habt.

Infos zu Final Finesse ("Fine") gibt es neben unserer HP auch auf Working-Dog.
Infos zu Alfred gibt es ebenfalls auf Working-Dog.

Frühzeitige Anmeldung ist bei Interesse erwünscht und wird empfohlen.

     

Allgemeine Informationen

Der Dobermannzwinger "von Monte Christo" züchtet nach den Vorschriften des Dobermannvereins. Die Elterntiere haben die geforderten Gesundheitsuntersuchungen des DV und darüber hinaus noch viele freiwillig durchgeführte Untersuchungen. Natürlich haben die Elterntiere die Zuchttauglichkeitsprüfung abgelegt.

Unsere Welpen werden nicht kupiert.

Die Hündin hat max. einen Wurf pro Jahr. Sollte sie mehr als acht Welpen gebären, so wird bei uns keiner "weggemacht", sondern liebevoll aufgezogen. Gerne akzeptieren wir dann die 18 Monate dauernde Sperrung zur Schonung der Hündin.

Unsere Hunde leben bei uns in der Familie. Für unsere Welpen wünschen wir uns liebe Menschen, die bereit sind, den Hund als Familienmitglied aufzunehmen und ihrer Rasse entsprechend auszulasten. Wir vermitteln nicht in eine reine Zwingerhaltung.

Unsere Welpen kommen im Haus zur Welt und bleiben ca. die ersten 5 Wochen dort, danach ziehen sie in ein festes Welpenhaus mit Freilauf um. Ab der 4. Woche stehen täglich mehrmalige Ausflüge in den Garten auf der Tagesordnung. Auf dem dortigen großen Welpenspielplatz lernen sie viele Dinge kennen. Unsere Welpen wachsen im Rudelgefüge mit Mutter und Halbbruder auf. Zudem haben sie fast täglich Kontakt mit Besuchern, auch Kinder lernen sie kennen. So erfahren sie die wichtige Erstprägung.

Bis zur Abgabe mit frühestens acht Wochen werden unsere Welpen und die Mutterhündin mindestens zweimal vom Zuchtwart des Dobermannvereins kontrolliert. Sie sind mehrfach entwurmt, vom Tierarzt untersucht, geimpft und gechipt. Sie erhalten eine vom Dobermannverein (DV/VDH/FCI) ausgestellte Ahnentafel.

Unser Interesse an unseren Welpen hört mit dem Verkauf nicht auf. Wir freuen uns über jeden Anruf, jede Email, jedes Foto. Wir veranstalten jedes Jahr ein "Monte Christo"-Treffen, zu dem jeder Besitzer eines "Monte Christos" eingeladen wird, natürlich mit Hund.

Bei Fragen bezüglich unserer Hunde oder zum Hund allgemein stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Möchten Sie das "Monte Christo"-Rudel kennenlernen, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

Liebe Grüße

Petra Bergk